Psychotherapie (HeilprG)

Was bedeutet
Psychotherapie (HeilprG)?


VERSTEHEN - VERÄNDERN - LEBEN

Psychotherapie (HeilprG) bedeutet Psychotherapie nach wissenschaftlichem Vorbild. (HeilprG) steht dabei für Heilpraktikergesetz. Mein Schwerpunkt liegt dabei in der kognitiv-verhaltenstherapeutischen Disziplin. Ich kombiniere diesen Ansatz mit Methoden und Techniken aus den systemischen und gestalttherapeutischen Verfahren.
 

Created with Sketch.

VERSTEHEN

Der erste große Schritt in der Therapie ist es, Wissen und Kenntnis über die Störung, an der man leidet, zu erlangen, was die Kompetenz dafür schafft, mit ihr umzugehen: Erst wenn Sie verstehen, womit Sie es zu tun haben, können Sie auch darauf reagieren.

VERÄNDERN

Repetitio est mater studiorum - ein Zitat das mein Großvater oft wiederholte. Es besagt, dass die Wiederholung die Mutter des Lernens ist. In der Therapie geht es viel um das Lernen von Zusammenhängen und hilfreichen praktischen Fertigkeiten. Doch diese Fertigkeiten werden erst zur Gewohnheit, wenn man sie einübt und wiederholt.


LEBEN

Ziel ist es die erworbenen Erkenntnisse und Fertigkeiten in den Alltag zu integrieren und dadurch das eigene Leben selbstbestimmt zu gestalten.


Psychotherapie allgemein

Es gibt nicht DIE Psychotherapie, sondern viele verschiedene methodische Wege im Rahmen unterschiedlicher psychotherapeutischer Schulen.


Diese psychotherapeutischen Schulen sind zum Teil auch als Richtlinienverfahren bekannt, dazu zählen: die Analytische Psychotherapie, die Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, die (kognitive)Verhaltenstherapie und die Systemische Therapie.*


Jede dieser Schulen hat ein eigenes Modell von der Entstehung und Behandlung von psychischen Störungen. Das heißt, ein Leiden wird von jeder Schule anders erklärt, verstanden und behandelt.

(HeilprG) steht für Heilpraktikergesetz. Ich übe die Psychotherapie als Heilpraktiker mit der oben beschriebenen integrativen Haltung aus. Hinzu kommt ein interdisziplinärer geisteswissenschaftlicher Hintergrund aus der Sprach-, Theater- und Kulturwissenschaften (Master of Arts).

*https://www.mindable.health/richtlinienverfahren/

Wie läuft eine Psychotherapie ab?

Erstgespräch

Created with Sketch.

Das erste Gespräch ist dazu da, um zu klären:

  • Welches Leiden liegt vor?
  • Kann eine körperliche Ursache ausgeschlossen werden?
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Bin ich für Ihr Anliegen fachlich der Richtige?
  • Reicht womöglich auch eine Beratung?
  • Fühlen Sie sich mit mir als Therapeut wohl?
  • Wie sieht die Zusammenarbeit aus?
  • Wie lange wird sie dauern?
  • Was wird sie kosten?


Nebenwirkungen


Eine Psychotherapie ist ein Arbeitsprozess der in die Tiefe führt und Themen anstoßen kann, die womöglich verdrängt oder gemieden werden. Diese Konfrontation mit belastentenden Erlebnissen und Themen kann zu einer vorübergehenden Destabilisierung führen. Möglich sind auch Nebenwirkungen, wie eine vorübergehende Verstärkung der Symptome.
Weitere Informationen dazu erhalten Sie in Ihrem kostenlosen Erstgespräch.

1. Sitzung/Probesitzung

Created with Sketch.

Diese erste Sitzung ist der Beginn der gemeinsamen therapeutischen Arbeit.
Hier geht es darum Vertrauen aufzubauen und anhand der (Verdachts-)Diagnose alle relevanten Informationen zu finden, um die einzelnen Schritte der Therapie zu planen und klären zu können.

Folgende Sitzungen

Created with Sketch.

Entsprechend meiner kognitiv-verhaltenstherapeutischen Ausrichtung ist jede Sitzung anhand einer Tagesordnung  klar strukturiert [Auszug]:
Befinden > Rückblick bis zur letzten Sitzung > Aufgaben reflektieren > akute Themen behandeln > Feedback.
Diese Struktur gibt Ihnen und mir Orientierung und ermöglicht es, Fortschritte bzw. Entwicklungen im Therapieprozess sichtbar und erfassbar zu machen.

Der Arbeitsprozess ist sehr flexibel, das heißt, wir passen Ihn fortwährend an Sie an.

Letzte Sitzung

Created with Sketch.

Wann die letzte Sitzung stattfindet entscheiden Sie.
Diese Sitzung dient zum Abschluss des Therapieprozesses. Sie enthält sowohl einen Rückblick auf die einzelnen zurückgelegten Schritte als auch einen Ausblick auf die Zeit danach.

Therapeutische Verfahren 

Kognitive Verhaltenstherapie (KVT) nach Beck

Created with Sketch.
  • Kognition = denken, planen, verstehen, analysieren, und weitere mentale Prozesse
  • Verhalten = Reaktion auf Informationen (aus Umwelt und Kognitionen) in Form von Handlungen.


Die KVT befasst sich im Kern mit Kognitionen und Verhalten. Diese beiden Kernelemente der Therapie, sind auch die Grundlage unserer ganz normalen Lebensführung und Lebensbewältigung. Ständig verarbeitet unser Gehirn Informationen aus innerer und äußerer Wahrnehmung, das dabei mal was schief läuft, ist genauso normal. Entsprechend fällt unser Verhalten aus, denn Verhalten ist letztendlich immer eine Reaktion auf eine Information.


Gesprächspsychotherapie nach Rogers

Created with Sketch.

Die Gesprächspsychotherapie ist eine tief in der humanistischen Perspektive verankerte therapeutische Ausrichtung. Ein zentrales Element in diesem Verfahren ist die Selbstaktualisierung. Es beschreibt ein Konzept der Entfaltung von im Menschen angelegten Potentialen durch einen dynamischen Prozess mit der Umwelt. Der dänische Philosoph Kierkegaard fasst es als "das Selbst zu werden, das man in Wahrheit ist". Doch wie soll das gehen?

Durch Begegnung, deswegen ist die therapeutische Beziehung so essentiell für die Therapie. Erst durch ein Gegenüber, das dem anderen den Raum eröffnet, sich so zu zeigen und zu äußern wie er ist, ermöglicht Selbst-Erfahrung, was zu einer Selbst-Erkenntnis und letztlich zu einer Selbst-Aktualisierung führt.

Systemische Verfahren

Created with Sketch.

Diese Therapieform versteht unter System, soziale Systeme, wie Familien, Kollegen, Freundeskreise, kurz alle zwischenmenschlichen Verbindungen. Psychische Störungen definiert sie daher als dysfunktionale Lösungsversuche um das jeweilige System zu erhalten. Neben der Nutzung von Ressourcen und Kompetenzen des Klienten, werden in den Sitzungen auch für das jeweilige systemische Problem relevante Personen aus dem System mit in die Arbeit innerhalb der Einzeltherapie mit einbezogen.

Termin vereinbaren

Telefon: 0611 137 296 60
Mobil: 0176 325 410 34

oder via Mail:


Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Maps weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Adresse

Praxis Probst
Stiftstraße 31
65183 Wiesbaden

Terminmöglichkeiten und Erreichbarkeit

montags, mittwochs nach Vereinbarung
zusätzlich auch samstags (gerade Kalendertage)